Weitere Nachrichten


Pressebericht

Am 13.06.2023 hielt der Stadtsportverband Hamminkeln seine Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Buschmann in Hamminkeln-Ringenberg ab. Neben den Berichten des Vorsitzenden, Herrn Jürgen Tenbrink, der Kassiererin, Frau Ehlting, und den Kassenprüfern, Frau Winkelmann und Herr Wente, standen die Wahl des Vorsitzenden und der Kassiererin, sowie von Beisitzern an.

Herr Tenbrink konnte 17 Vereinsvertreter und 3 Vorstandsmitglieder, Herrn Payer und Frau Nehling von der Stadt Hamminkeln, sowie Herrn Drepper vom Kreissportbund begrüßen.

Ihnen berichtete er über die Tätigkeiten des Stadtsportverbandes seit der letzten Versammlung. Darunter die Ehrungen zum Sportpreis der Quartale 3/2022, 4/2022 und 1/2023 (Berichte zur Verleihung sind den Redaktionen zu den entsprechenden Terminen zugegangen), Informationen und Sachstände zu Förderprogrammen des KSB, LSB usw., wie „Moderne Sportstätte 2022 I und II“ und „Digitalisierung gemeinnütziger Sporteinrichtungen in NRW“, Teilnahme an diversen Sitzungen des Kreissportbundes und Gesprächen mit Vereinen, Stadt und Staatskanzlei.

Frau Ehlting berichtete von einer ausgeglichenen und auf solider Basis stehenden Kasse. Kassenprüferin Bettina Winkelmann bestätigte ihr eine ordnungsgemäße und vollständige Kassenführung und beantragte die Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes, welche einstimmig gewährt wurde.

Bei den anschließenden Wahlen, durchgeführt von Frau Nehling, Stadt Hamminkeln, wurde Herr Jürgen Tenbrink zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt. Ebenso wurde Frau Ingrid Ehlting zur Kassiererin wiedergewählt. Harald Hemsteg wurde für Hans-Jürgen Pauleit, der aus persönlichen Gründen zurückgetreten war, zum Geschäftsführer gewählt. Mit der Wahl legte Hemsteg sein Amt als 2. Vorsitzender nieder. Für ihn wurde Beisitzer Axel Döring zum 2. Vorsitzenden gewählt. Veit Coenen wurde als Beisitzer wiedergewählt. Neu als Beisitzer wurde Johannes Dickmann (BW Dingden) in den Vorstand gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Eine Position als Beisitzer blieb vakant.

Herr Drepper, Fachkraft Kinder- und Jugendsport beim Kreissportbund (KSB), referierte zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport“, einem Thema, dass alle und jeden angeht und dessen Ziel es ist, ein Bündnis von Verbänden und Vereinen zu schaffen, die sexualisierter Gewalt vorbeugen, die gemeinsam Prävention von sexualisierter Gewalt als Qualitätsmerkmal in Sportvereinen verankern und Qualitätsstandards dazu entwickeln. Dazu gab er Hinweise und Anregungen auf Maßnahmen und Veranstaltungen des KSB und des LSB NRW (Landessportbund NRW).

Herr Holger Höpken stellte seinen Verein, den TC Brünen, vor und berichtete zur Chronik des Vereins und den ausgeführten Maßnahmen im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ in einem mit Bildern unterstützten Vortrag.

Unter Punkt Verschiedenes berichtete Herr Payer, von der Stadt Hamminkeln über erheblich gestiegene Energiekosten. Nach dem Gespräch der Verwaltung mit den Vereinen im Oktober 2022 seien Einsparungen im Bereich Gas deutlich zu erkennen, wofür er den Vereinen danke. Einsparungen im Bereich Strom konnten bisher nicht festgestellt werden.

Sieger der Stadtmeisterschaften Feld Jugend

Vom 08. bis zum 11. Juni richtete der VfR Haffen-Mehr-Mehrhoog die Stadtmeisterschaften der Jugend auf dem Feld aus.
Bei herrlichem Wetter hatte der Verein mit seinen Helfern die Stadtmeisterschaft super organisiert und durchgeführt. Ein zusätzliches Rahmenprogramm, Speisen und Getränke, sorgten dafür, dass keine Langeweile aufkam. Spannende Spiele sorgten für Anspannung bei Zuschauern und Spielern sowie Spielerinnen.

In den Gruppen der G1-, G2-, F1- und F2-Jugend wurde keine Platzierung vorgenommen. Der Spaß am Spiel stand bei den jüngsten Teilnehmern im Vordergrund. So ist es richtigerweise im Verband geregelt.

Folgende Vereine siegten in den einzelnen Klassen und sicherten sich den Titel des Stadtmeisters 2023:
E1-Jugend: JSG Wertherbruch/Werth
E2-Jugend: BW Dingden
D1-Jugend: JSG Wertherbruch/Werth
D2-Jugend: JSG Wertherbruch/Werth
C-Jugend: Hamminkelner SV
B-Jugend: Hamminkelner SV
A-Jugend: BW Dingden
U11-Juniorinnen: JSG Wertherbruch/Werth
U13-Juniorinnen: JSG Wertherbruch/Werth
U15-Juniorinnen: GW Lankern
U17-Juniorinnen: GW Lankern

Die weiteren Platzierungen und Ergebnisse können auf der Homepage des VfR abgerufenen werden:

http://www.vfr-mehrhoog.de/jugendstadtmeisterschaften.asp?HG=A&HUG=D&UG=B&UUG=Z&Seite=Jugendstadtmeisterschaften%202023


Sieger der Stadtmeisterschaften Halle Jugend


U11 Mädchen - JSG Wertherbruch/Mussum
U13 Mädchen - JSG Wertherbruch/Mussum
U15 Mädchen - GW Lankern
U17 Mädchen - GW Lankern
A-Junioren - Hamminkelner SV
B-Junioren - GW Lankern
C-Junioren - BW Dingden
D-Junioren - BW Dingden
E-Junioren - JSG Wertherbruch/Werth
F-Junioren - alle sind Sieger und erhielten eine Erinnerungsmedaille
G-Junioren - alle sind Sieger und erhielten eine Erinnerungsmedaille


Stadtmeisterschaften 2023

Die Auslosung der Gruppen zu den Stadtmeisterschaften Halle 2023 fand beim VfR Mehrhoog statt.

Vertreter der Vereine sprachen sich gegen eine Durchführung der Stadtmeisterschaften 2023 in der Halle für 1. und 2. Herrenmannschaften, für die Damen und für die Alte Herren aus.

Vorausgegangen war eine Diskussion über die Energiekrise zwischen der Stadtverwaltung und Vereinen im Rathaus Hamminkeln. Die Stadt bat alle Vereine Energiekosten einzusparen. Vor diesem Hintergrund und einer fehlenden Attraktivität der Veranstaltung bei den Sportlern, sprachen sich die Vereinsvertreter gegen eine Durchführung der Stadtmeisterschaft 2023 für Senioren, Damen und Alte Herren aus.

Die Stadtmeisterschaft Halle 2023 im Jugendbereich findet statt!

Die Stadtmeisterschaft Feld 2023 findet ebenfalls statt.

Die Auslosung dazu ergab folgende Gruppen im Seniorenbereich:

Gruppe A
  • VFR Mehrhoog
  • BW Wertherbruch
  • BW Dingden
  • SV Ringenberg

Gruppe B
  • GW Lankern
  • SV Brünen
  • Hamminkelner SV
  • HSC Berg